Wunschgedanken

Ich wünsch‘ mir was,
das gibt mir Kraft
und zieht mich aus dem tiefsten Matsch.

Ich wünsch‘ mir wen,
der mich versteht
und meine Sorgen widerlegt.

Wünsch‘ mich wohin,
wo ohne Sinn
nur meine Gedanken sind.

Ich wünsch‘, dass irgendwann
ich ohne Hilfe leben kann
und mich nichts und niemand hindern kann.

Und ich wünsch‘ mir irgendwie,
dass alles, was geschieht‘
nicht an mir, sondern am Schicksal liegt.

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

Das Leben ist so fürchterlich,
darum also bitt‘ ich Dich:
Geh‘ nie wieder ohne mich,
lass‘ mich nicht im Stich.

 

~Anne~

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s