Ein anderes Leben

Wozu die ganze Ordnung wenn niemand sie genießt?

Die Perfektion steht alleine in einem leeren Raum. Die Menschen lachen sie aus, denn sie ist so „anders“, einfach nicht normal.

So richte ich mein Zimmer ein um es als eine andere Person wieder zu betreten. Ich gewöhne mich nicht. Ich verändere aber meistens zerstöre ich, was für ein altes „Ich“ einst plausibel und einfach war.

Halb erwachsen, halb Zigeuner streife ich durch die Stadt hin und her und wieder zurück. Suche festzuhalten wer ich wirklich bin zwischen all den Taschen, die zwangsläufig zu meinem Lebensinhalt werden, da sie mein Leben beinhalten. Doch für mich ergibt all das (gerade) Sinn.

 

~Anne~

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s